Alle Beiträge der Kategorie Pioniere und Anekdoten

Der Feuersalamander

2. Februar 2020

ca. 1961, erzählt von Klaus Seebauer Damals hatten die jüngeren von uns noch kein Fahrzeug außer dem Fahrrad, der Sepp aber konnte sich von seinem Lehrlingsl

Schmuggel und Wildern

2. Februar 2020

ca. 1960, erzählt von Hans Rucker Auf bayrisch: „Schwirzen und Wuid-Dieberei“. Auf tirolerisch: „Paschen und Büxlan“. Der Ausdruck 

Sauwetter und Nebel

2. Februar 2020

ca. 1955, erzählt von Hans Rucker Nachdem der Sepp aus Altersgründen sich als Klausen-Wirt verabschiedet hatte, übernahm die Bewirtung die Foidl Lies und der

Auf der Windschneid

2. Februar 2020

ca. 1950 – 1955, erzählt von Hans Rucker Die Windschneid ist die dem Klausenwirtshaus am nächsten stehende Berghütte. Solange ich mich erinnere, waren

Gewittersturm

2. Februar 2020

ca. 1943, erzählt von Hans Rucker Kurz vor meiner Einschulung in die erste Klasse – es war im Kriegsjahr 1943 – mieteten meine Eltern auf der Klaus

Die Grenz-Theke

2. Februar 2020

ca. 1933, erzählt von Hans Rucker Einen herben Einschnitt für die bayerischen Klausengeher brachte die Verhängung der sogenannten 1000-Mark-Sperre über Öst

Der Nudelbaum

2. Februar 2020

ca. 1923, erzählt von Hans Rucker Nördlich der Klausen-Bergwirtschaft stehen nur einen Steinwurf weit weg zwei Almkaser. Einer davon wurde immer als „Wi

Die Klausner

2. Februar 2020

ca. 1920-er Jahre, erzählt von Hans Rucker Die Tiroler unterschieden zwischen den Almsennern und den Touristen, die meist im Winter eine Hütte gepachtet hatte